Einbrecher auch am Sonntag aktiv

Rödermark, den 11.01.2016

Außenspiegel abgetreten – Rödermark/Ober-Roden

Mit abgetretenen Außenspiegeln fanden fünf Fahrzeugbesitzer am Sonntagmorgen ihre auf der Donaustraße abgestellten Autos vor. Verantwortlich hierfür könnte eine Gruppe von wohl stark betrunkenen Besuchern des Hexenrummels der Fußballer gewesen sein, die in der Nacht lautstark grölend durch die Straße gezogen waren. So jedenfalls berichteten es Anwohner der Polizei, die bereits in dieser Sache ermittelt. Der bislang bekannte Gesamtschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Die Beamten bitten mögliche Hinweisgeber, sich auf der Wache in Dietzenbach [icon name=”phone-square” class=”” unprefixed_class=””](06074 837-O) zu melden.

Einbruch am Sonntagnachmittag – Rödermark/Ober-Roden

Von draußen in die Parterrewohnung und von dort durch das Treppenhaus in das Obergeschoss – das war der Weg von Einbrechern am Sonntagnachmittag in Ober-Roden. Die Täter hatten ein Haus am Anfang der Dr.-Heinrich-Sturm-Straße ins Visier genommen und zunächst ein ebenerdig gelegenes Fenster aufgeknackt, um einsteigen zu können. Auf dem zuvor beschriebenen Weg durchstöberten sie alle Räume der beiden Wohnungen und sackten dabei etwas Schmuck sowie Plastikkarten ein. Die Tatzeit liegt zwischen 13.15 und
18.30 Uhr; Zeugen melden sich bitte bei der Wache in Dietzenbach [icon name=”phone-square” class=”” unprefixed_class=””](06074 837-0).

Tresor aus Wand gehebelt – Rödermark/Urberach

Als Einsteighilfe benutzten Einbrecher am Sonntagnachmittag eine Europalette, die sie in der Garage eines Hauses am Anfang der Freiherr-vom-Stein-Straße gefunden hatten. Die Halunken kletterten bis zum Badezimmerfenster empor und hebelten den Flügel auf. Drinnen brachen sie einen Tresor aus der Wand und schnappten sich zudem noch etwas Bargeld und Schmuck. Ob sie die Sachen auf einem Fahrrad, das ebenso aus der Garage fehlt, abtransportiert haben, steht noch nicht fest. Die Kripo bittet mögliche Zeugen, sich auf dem Hinweistelefon [icon name=”phone-square” class=”” unprefixed_class=””]069 8098-1234 zu melden.

Quelle:presseportal.de/polizeipresse/

Das könnte dich auch interessieren …