Schutz vor Kreditkartenverlust

1. Behandeln Sie Ihre Kreditkarten sorgfältig wie Bargeld.

2. Lassen Sie Ihre Kreditkarten niemals in Büro-/Arbeitsräumen, Schwimmbädern, Krankenhäusern, Hotelzimmern, Kraftfahrzeugen etc. weder offen noch versteckt liegen, auch nicht für kurze Zeit.

3. Rechnen Sie insbesondere in Restaurants, Kaufhäusern, Bahnhöfen oder Flughäfen sowie Messen oder Ausstellungen mit Taschendieben.

4. Überzeugen Sie sich regelmäßig, ob Sie Ihre Karte(n) noch besitzen.

5. Bewahren Sie Ihre Kreditkartenbelege sorgfältig auf und werfen Sie diese nicht beispielsweise in den Papierkorb der Bank/des Geschäftes. Mit den Kontodaten aus dem Papierkorb ist Ihr Geld vor den Tätern nicht mehr sicher.

6. Vergleichen Sie zeitnah Ihre Rechnungen mit den Abbuchungen auf Ihrem Konto.

7. Behalten Sie Ihre Karte(n) stets im Auge.

8. Stellen Sie sicher, dass Sie nach dem Bezahlen stets Ihre eigene Kreditkarte zurückerhalten. Bestehen Sie darauf, dass verschriebene Kartenbelege, unter Umständen auch das Durchschreibepapier, sofort ungültig gemacht werden.

9. Beachten Sie alle Auflagen, die Ihr Geld- oder Kreditinstitut vertraglich mit Ihnen vereinbart hat. Lesen Sie auch das Kleingedruckte im Vertrag – vor allem die Abschnitte über die Haftung. Sie legen fest welche Sorgfaltspflichten Sie im Umgang mit Ihrer Zahlungskarte zu erfüllen haben.

10. Sollte(n) Ihnen Ihre Karte(n) – durch Diebstahl oder sonstigen Verlust – abhanden gekommen sein, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihre Karte(n)
sofort sperren lassen. Die Kartensperrnummer lautet 116 116.

11. Informieren Sie nach der Sperrung Ihrer Karte zudem Ihr kontoführendes Geldinstitut.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Veranstaltungen , siehe auf unserer Homepage unter Termine →Kategorie →Veranstaltungen
Facebook: Bürger für Sicherheit in Rödermark

Das könnte dich auch interessieren …