Urberach – Eigentlich schien alles geregelt…

Rödermark,den13.07.2017

Nach einem Unfall, der sich bereits am Donnerstag, 6. Juli, gegen 14.15 Uhr, in der Konrad-Adenauer-Straße/Rodaustraße ereignet hatte, schien für eine VW-Fahrerin alles geregelt. Mittlerweile musste die Rödermarkerin feststellen, dass ihr Unfallgegner offensichtlich sowohl einen falschen Namen als auch eine falsche Handynummer angegeben hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. Die 42-jährige Golf-Lenkerin war an der Kreuzung mit einem schwarzen Golf Cabriolet zusammengestoßen. Dessen etwa 25 Jahre alter Lenker hatte ihr die Vorfahrt genommen. Nach dem Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von etwa 2.000 Euro an dem Golf der Frau entstand, tauschten die Beteiligten Daten aus, wobei die des jungen Mannes offensichtlich erfunden waren. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen war der VW Golf Cabriolet Mitte Juni an einen noch nicht bekannten Mann verkauft worden. Die Polizei bittet nun insbesondere Anwohner aus dem Bereich „Im Taubhaus“ um Hinweise zu dem noch unbekannten Cariolet-Lenker. Der Golf, an dem MKK-Kennzeichen mit den Ziffern 1865 angebracht waren, hatte nach dem 6. Juli vermutlich eine eingedrückte Beifahrerseite. Wer Hinweise zum Standort des Autos und dem Nutzer geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0.

Das könnte Dich auch interessieren …