Ober-Roden: Des Bräutigams Herz gestohlen.

Rödermark, den 21.08.2018

Samstag, der 18.08.2018 – Ein Datum, das sich viele Brautpaare als ihren Tag, von dem es heißt, er sei der schönste im Leben, ausgewählt haben. So auch ein Paar, das sich in Rödermark das Ja-Wort gab. Nach dem Standesamt erwartete die Beiden jedoch eine unschöne Überraschung. Der Bräutigam hatte den Blumenschmuck für das Brautauto bestellt: ein großes Herz aus roten Rosen, welches mit Saugnäpfen auf der Motorhaube des schwarzen BMW X1 befestigt wurde. Nachdem die Braut zum Standesamt chauffiert worden war, stellte der Fahrer das geschmückte Gefährt gegen 10.40 Uhr auf dem Parkplatz einer Bank in der Dieburger Straße ab. Nach der Trauung wollten die frischgebackenen Eheleute gegen 11.30 Uhr ihrem Glück entgegenfahren – jedoch mussten sie mit Erschrecken feststellen, dass das große Rosenherz sich nicht mehr auf der Motorhaube befand. Lediglich ein einzelner Rosenkopf lag noch auf dem Asphalt vor dem BMW. Dass der ideelle den tatsächlichen Wert des Rosenherzes bei weitem übersteigt, wird wohl jede „Bride to be“ nachvollziehen können. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Diebstahles eingeleitet und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, sich unter der Rufnummer  06074 837-0 bei den Beamten in Dietzenbach zu melden.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

Das könnte Dich auch interessieren …