Rödermark: Wer verleumdet Rödermarker Bürger?

Rödermark,den 05.10.2018

Die Kriminalpolizei wendet sich mit einem nicht alltäglichen Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweis zu einem Verfahren wegen Verdachts der Verleumdung, übler Nachrede sowie falscher Verdächtigung. Unbekannte verteilen seit geraumer Zeit Zettel in Briefkästen von Häusern oder verschicken Briefe an Behörden, in denen ein Rentner namentlich benannt wird, der Kinder missbraucht haben soll. Die Beamten der Kripo betonen, dass gegen den mit Name und Bild genannten Mann aus Rödermark keine Ermittlungen laufen und auch nicht in der Vergangenheit geführt wurden. Die Beamten weisen eindringlich darauf hin, dass die Verleumdung und Verunglimpfung einer Person eine Straftat darstellt und ermitteln daher gegen Unbekannt. Die Kripo ist für Hinweise zum Verfasser dieser Schreiben unter der Rufnummer  069 8098-1234 zu erreichen.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

Das könnte Dich auch interessieren …