Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecherbande aus Dietzenbach und Rödermark fest

Rödermark, den 07.02.2018

Erfolg für die Ermittler der Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Kripo Offenbach: Polizeibeamte nahmen in der Nacht zum Dienstag zunächst vier mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest. Anschließend durchsuchten die Fahnder deren sowie die Wohnungen von vier weiteren Verdächtigen in Dietzenbach und Rödermark und nahmen einen fünften Mann in Gewahrsam. Die sieben Männer im Alter von 21 bis 35 Jahren und die 27-jährige Frau sollen für 20 Einbrüche in Hotels und Gaststätten in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen verantwortlich sein. Seit Oktober 2018 läuft ein umfangreiches Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Offenbacher Einbruchskommissariats gegen die Beschuldigten. Der Zugriff erfolgte schließlich nach einem versuchten Einbruch in Baden-Württemberg, als die mutmaßlichen Täter auf der Rückfahrt waren. Die Kripo stellte bei den Durchsuchungen der Wohnungen zahlreiches Beweismaterial sicher und fand darüber hinaus bei einem 22-jährigen Verdächtigen gut 2,5 Kilogramm Marihuana und Haschisch. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden am Mittwoch drei mutmaßliche Bandenmitglieder zur richterlichen Vorführung gebracht. Die 22-, 26- und 33-Jährigen kamen in Untersuchungshaft.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

Das könnte Dich auch interessieren …