Ober-Roden: Folgenschwerer Unfall beim Ausparken.

Rödermark, den 09.04.2020

Beim Ausparken aus einer Parkbucht auf einem Discounter-Parkplatz in der Odenwaldstraße (70er-Hausnummern) ist am Montagmorgen ein Fußgänger schwer verletzt worden. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und ein durch den Unfall entstandener Gebäudeschaden an dem Lebensmittelmarkt wird auf insgesamt 16.000 Euro geschätzt. Kurz nach 8 Uhr parkte eine 69-jährige Frau ihren BMW-Mini rückwärts aus einer Parkbucht. Im Moment des wieder Geradeausfahrens soll sie dann das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt haben. Sie kollidierte dabei gegen einen abgestellten Nissan, der neben ihr in einer Parkbucht stand. Anschließend befuhr der Mini auf einen Grünstreifen und überrollte dabei einen Passanten. Der 52-jährige Mann aus dem Ortsteil Messenhausen soll nach ersten Erkenntnissen dem BMW ausgewichen und dabei gestürzt sein. Anschließend hätte ihn dann der Kleinwagen überfahren. Letztendlich kam die Mini-Fahrerin an der Hausfassade des Discounters zum Stehen. Die Fahrerin aus Ober-Roden musste anschließend leicht verletzt und der Fußgänger schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) zu melden.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

Das könnte dich auch interessieren …