Ober-Roden:  Großer Sachschaden nach Einbruch in Kulturhalle.

Rödermark, den 10.02.2021

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in die Kulturhalle in der Dieburger Straße ein und hinterließen einen Sachschaden, der von der Polizei laut einer ersten Schätzung mehrere zehntausend Euro betragen dürfte. Kurz vor vier Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass zwei Personen in die Halle eingebrochen seien und alarmierte die Polizei. Daraufhin machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zur Halle und stellten eine eingeschlagene Glastür fest, durch die die Eindringlinge ins Innere gelangt waren. In den Räumlichkeiten wurden mehrere Stühle, Spiegel sowie die dortige Veranstaltungstechnik beschädigt. Zudem lösten die Unbekannten Feuerlöscher aus und verschmutzten somit den Innenraum. Des Weiteren entwendeten die Täter einen Feuerlöscher und eine Warnweste aus der Kulturhalle. Beim Eintreffen der Beamten flüchteten zwei Personen vom Tatort in Richtung Dieburger Straße; sie wurden zuletzt in der Straße “Am Rosengarten” (einstellige Hausnummern) gesehen. Im Rahmen der Spurensicherung fanden Beamte der Kriminalpolizei eine Geldbörse samt Personaldokumenten, die offenbar einem der Eindringlinge zuzuordnen war. Dieser, ein 18-Jähriger, wurde kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen. Er wird verdächtigt, in die Halle eingedrungen und für den entstandenen Sachschaden mitverantwortlich zu sein. Er kam mit zur Dienststelle und musste eine Blutprobe abgeben, da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun weitere Zeugen, die den Einbruch, sowie die Flucht beobachtet haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer  069 8098-1234 zu melden.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

 

Das könnte dich auch interessieren …