Ober-Roden: Zeugenhinweise nach Raub in Wohnhaus

Rödermark, den 01.03.2021

Nach einem Raubüberfall auf ein Ehepaar in einem Wohnhaus in der Geranienstraße am späten Montagmorgen fahndet die Polizei derzeit nach dem flüchtigen Täter-Duo. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei klingelte zunächst einer der Täter gegen 11 Uhr an dem Wohnhaus mit einstelliger Hausnummer, scheinbar unter einem Vorwand ein Paket zuzustellen, zumal er augenscheinlich wie ein Paketbote gekleidet war. Nachdem der Ehemann diesem die Tür geöffnet hatte, kam ein zweiter männlicher Täter mit einer Schusswaffe hinzu. Nachdem beide die Bewohner unter Drohung mit der Waffe in die Wohnung gedrängt und überwältigt hatten, fesselten sie diese und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Mit der Beute, mehreren hochwertigen Uhren, flüchteten sie anschließend vom Tatort in unbekannte Richtung. In dem Zusammenhang fahndete die Polizei im dortigen Bereich auch mittels Lautsprecherdurchsagen nach den Räubern. Das Ehepaar blieb bei dem Vorfall unverletzt. Während zu dem ersten Täter (“Paketbote”) bis dato keine weiteren Informationen vorliegen, konnte der Komplize (mit Schusswaffe) wie folgt beschrieben werden: männlich, Alter zirka Ende 40, bekleidet mit blauer Jeans, blauer Jacke und Turnschuhen. Das Raubgut und auch das fingierte Paket dürften die Täter nach derzeitigem Stand in einer weißen Tüte abtransportiert haben. Das Kommissariat 11 der Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer  069 8098-1234.

Quelle: www.polizei.hessen.de/Praevention/

 

Das könnte dich auch interessieren …